Neuester Beitrag

17 April 2017

First Birthday

Der erste Geburtstag meiner Kleinsten liegt schon eine ganze Weile zurück.

Keiiiine Ahnung wie dieses Jahr so extra schnell vorüber gehen konnte .... auf einmal war sie EINS.
Inzwischen läuft sie, also das Ganze geht also wirklich genauso rasant weiter, wie es angefangen hat. Heimtückisch ist das! Und ehe man sich versieht, ist sie ein  Teenager-Girl,  das im Essen rumsortiert.




Kindergeburstage werden bei uns immer sehr gross geschrieben. Zuerst wird ein Motto bestimmt,  dass sich nach dem Geschenk oder der aktuellen Vorliebe aka Lieblingsdisneyfigur richtet. Es werden Einladungen kreiert, schönste  Giveaways gestaltet, jede Menge gebacken und  Unmengen an Zuckerguss hergestellt. Ausserdem wird grundsätzlich um die Gästeanzahl gefeilscht.




Nun stand der erste Geburtstag meiner Kleinsten an und ich war in erster Linie sentimental. Mal abgesehen davon, dass jede Geburt mich mehr zur Heulsuse macht, ist der erste Geburtstag doch ganz besonders.  Das war uns in dem Fall Motto genug. Das Jahr ging einfach so schnell vorüber und mein Baby soll nun offiziell kein Baby, sondern Kleinkind sein.  Eine Tatsache, die ich mit gemischten Gefühlen wahrnahm. Und bevor ich wieder anfing zu heulen, hab ich schnell angefangen zu backen, denn backen macht ja bekanntlich glücklich.











Wir haben den ersten Geburtstag ganz bewusst im kleinen Kreis gefeiert. Vormittags waren wir lange spazieren und am Nachmittag waren die Paten und Großeltern zu Besuch. So ist es einfach am entspanntesten für das kleine Geburtstagskind. In der Regel ist das nämlich an so einem Tag ganz schnell überfordert und weint. Meiner Meinung nach ist hier weniger also mehr, bevor alles in einer grossen Heulerei endet.




Mit einem Grundteig für unsere Lieblingskekse kann man jede Menge anfangen. Ich entscheide mich für höchstens 2-3 verschiedene Formen. Für Celia habe ich Kronen und Kreise gebacken.  Du kannst damit prima den Geburtstagskuchen oder die Muffins verzieren. Ich gebe sie auch immer gerne als Giveaway den Geburstagsgästen mit.

Mein Lieblingsteig ist der hier:

Geburtstagscookies

1 Ei
125 Puderzucker
1 Päckchen Butter
375 Gramm Mehl
abgeriebenes einer Biozitrone

Alles miteinander vermengen und kalt stellen. (mind. 30 min. Gefrierfach)
Backzeit 180 Grad, 10-15 Minuten

Ich bereite den Teig "zwischendurch" zu und kann dann direkt loslegen, wenn die Kleine schläft oder ein sonstiger plötzlicher Freizeitregen auf mich einprasselt. (also nie)

Verzieren kannst Du sie wiederum an einem anderen Tag. Wie ich den traumhaften Zuckerguss herstelle, habe ich hier geschrieben..




Ein paar Tränchen hab ich dann doch verdrückt, aber mehr aus Dankbarkeit.





To the moon and back ...

Herzlichst,
Kate




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 

Kategorien

momlife

momlife
momlife

momfashion

momfashion
momfashion

mominterior

mominterior
mominterior

katebakery

katebakery
katebakery

Suche

Partner

Party Dreams

Schwedenkids

Lieblingsladen