Neuester Beitrag

05 Juli 2017

Ibiza Vibes, Quinosalat & schönster Spitzencardigan


Ferienmodus bei Kate and the Girls und alle sind  zu Hause. Supergau.  Am Wochenende geht es zum Glück auf unsere Lieblingsinsel und es gibt eigentlich noch viel zu  tun. Drei Kids mit 24/7- Entertainment, packen für Fünf und der Mann des Hauses, der in der Steuererklärung steckt. Bescheuerter Weise denkt man ja manchmal, bis zum Urlaub noch alles erledigen zu müssen. Diesem Stress wirkten die Girls und ich bewusst entgegen, in dem wir bei 17 Grad und Regen die Essentials zusammen trugen und uns kulinarisch schon mal einstimmen. 100% Vorfreude ist garantiert.





Für die Mädchen shoppte ich bereits  die schönsten Bikinis ever und zeigte meinem Mann, wie sparsam ich bin. Denn auf den passenden Mami-Bikini habe ich vorläufig verzichtet (ich verlasse mich auf den Sale - you understand)

Seit viele Jahren bereise ich mit meinen Liebsten die Insel. Um sie in wenigen Worten zu beschreiben: ist sie einfach nur cool, weiss und alles hat diesen easy-going-vibe, dem du einfach nicht entkommst. LOVE LOVE LOVE




Leider loven bekanntlich ja sämtliche Promis den Summer Hot Spot, was zur Folge hat, dass es in jedem Klatschblatt Paparazzi Bilder von den schönsten Buchten oder Eivissa Stadt zu sehen gibt und die Insel einen Hype erlebte  - folge dessen ist sie ziemlich voll und teuer obendrein.  Das nimmt ihr aber in  keinster Weise den beschriebenen Flow. Sowohl Touris als auch die Inselbewohner sind in erster Linie entspannt.

Für mich ist es trotz des Rufes der endlosen Feierei das perfekte Reiseziel mit Kindern. Mit einem kurzen Flug von 2 Stunden schone ich unser aller Nerven.  Vom Flughafen haben wir auf Grund der überschaubaren Inselgrösse nur kurze Transferwege - und wer mit Kindern reist, weiss das wirklich sehr zu schätzen. (Mamaaaa, wann sind wir daaahaaaaa?)

Kaum gelandet starten wir durch zum Supermarkt und decken uns mit köstlichem Obst und Gemüse, frischen Fisch, Oliven en Masse  und anderen Leckereien ein, die wir dann zu  unserem kleinen feinen Apartment in ruhiger Lage oberhalb einer kleinen Bucht karren. Dort angekommen schwören wir uns, dass wir nie wieder nach Hause fliegen und einfach da bleiben. Soll die Hasenbande doch die Olivenbäumchen fressen. Ein Insider für die Instagemeinde, der für grosse Belustigung sorgte.




Die Insel hat so viele Möglichkeiten zum baden für die Kleinen, das Meer ist sauber und nicht zu kühl und es gibt fantastische Beachclubs mit ausgezeichneter Küche, begleitet von feinsten Ibiza Sound.  Ausserdem trinke ich auf der Insel den besten Sangria aller Zeiten. Was will ich mehr?





Richtig, den Beachbody, den alle anderen Anwesenden haben, denn auf Ibiza tummeln sich natürlich ausschliesslich schöne Menschen ;-) .

Dazu gibt es folgende Geschichte.

Hashtag #realmomlife.


Kurz nach der Geburt unserer zweiten Tochter buchten wir uns also wieder auf der Insel ein. Da ich die Lage dort bestens kenne (-> Strandschönheiten, It-Girls , Paparazzi usw wir erinnern uns) verfiel ich also wie eine Irre dem Wahnsinn, noch 496 Kilo in zwei Wochen abnehmen zu müssen, um mich am Strand zeigen zu können. Bescheuert, aber manchmal ticken Frauen eben so.

Ich besorgte mir also "Schlank im Schlaf" Bücher (der Name sprach mich ganz klar am allermeisten an) und machte so viel Sport wie noch nie im Leben. Der Erfolg war nicht schlecht und ich war wieder ganz gut in Form. Nach dem ersten Tag am Strand bekam ich eine Sonnenallergie vom anderen Stern, so dass ich mich für den Rest des Urlaubes nur gut bedeckt dem Strand aussetzen konnte. Speckröllchen wären in dem Fall mein geringtes Problem gewesen.

Was sagt uns das? RELAX! Lieber entspannt die Vorurlaubszeit geniessen, anstatt sich utopische Ziele zu setzen und zu stressen.

Inzwischen, nach der Geburt meiner 3. Tochter, habe ich beschlossen, mir weniger Stress zu machen.  Ich muss niemanden was beweisen. Sollte doch ein Papparrazi von Beyonce oder Shakira auf mich schwenken   - I MEAN - alles ist möglich - bin ich auf jeden Fall vorbereitet und die mit dem schönsten Spitzencardigan, der notfalls auch mal ein Röllchen, Streifchen oder Dellchen verdeckt. Soviel ist sicher.





In meinem Lieblingsbeachclub entdeckte ich übrigens vor zwei Jahren schon den köstlichsten Quinoa Salat ever. Ich habe ein ähnliches  Rezept in diesem Buch gefunden und nach unserem Geschmack abgewandelt. Der Salat ist durch die Frische der Mango und der Limette in Kombi mit dem kross gebackenen Bacon eine echte Geschmacksexplosion und gehört zu meinen Sommerlieblingen.





Feinster Quinoa Sommer Salat

für 2 Personen

3/4 Kaffeetasse voll Quinoa (bunt oder weiss)
1 Mango
150 Gramm kleine Tomaten
1 Limette
1 Maiskolben
1 Knoblauchzehe
3 Scheiben Räucherspeck
Feta

Den Quinoa gründlich unter warmen Wasser abspülen. Das ist wichtig, da er sonst bitter schmeckt. Nimm dir also Zeit und wasche ihn ausgiebig. Ich fülle ihn dazu in ein Sieb und spüle ihn mindestens 2 Minuten durch. Anschließend kannst Du ihn nach Packungsbeilage garen.

Die Mango und die Tomaten in kleine Würfel oder Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben. Dazu den Saft der Limette,  2 großzügige Esslöffel Olivenöl, Meersalz und frischen Pfeffer vermischen und alles gut durchziehen lassen.

Jetzt kannst du die Maiskolben grillen. Ich nehme immer zwei Stück mehr für die Kinder und habe sie damit - trotz Quinoa -  schon so gut wie im Sack ;-) Von zwei Maiskolben kannst du  die Kerne für den Salat entfernen.

Nun den Speck mit dem Knoblauch kross braten, Quinoa anrichten, Mais, Speck und Tomatenmischung dazu geben und mit zerbröselten Feta toppen.





Eine perfekte Sommermahlzeit zum Lunch oder Dinner. Wir genießen ihn am liebsten

- mit Feta
- oder mit gegrillter Hähnchenbrust
- oder zu gegrilltem Fisch /- Lachsfilet aus dem Ofen

Serviere das Ganze auf der Terrasse, dem Balkon oder nimm ihn mit zum See, untermale alles mit ein bisschen Ibiza Global Radio über das Handy und schon ist der da - der EASY GOING FLOW. Probiere es aus ;-)

Ich trage den für Spitzencardigan   zum nudefarbenen Top mit traumhafter Rückseite für "everyday" und am Strand einfach über den Bikini.






Spitzencardigan hier
Spitzetop nude: hier
Marmorbrett in verschiedenen Grössen: hier (per eMail anfragen) 
Die Erkennntnis, dass alles gut ist, wie es ist: unbezahlbar.


Do more what makes you happy

Herzlichst,
Kate





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 

Kategorien

momlife

momlife
momlife

momfashion

momfashion
momfashion

mominterior

mominterior
mominterior

katebakery

katebakery
katebakery

Suche

Partner

Party Dreams

Schwedenkids

Lieblingsladen