Neuester Beitrag

28 September 2017

Golden October, Fake Fur und DAS Herbstdessert


Wir gehen mit großen Schritten in den Oktober und sind damit im Herbst angekommen, Ich bin gedanklich nicht wirklich so weit, war doch gerade noch Sommer und wir gaben eine Ibiza-White Party, mit der das schlechte Wetter kam. Nun ist der meist genutzte Hashtag #autumnishere



Am letzten Wochenende gab es aber hier einen kleinen Vorgeschmack, wie herrlich der Oktober sein kann und auch die letzten Tage hält sich das schöne Wetter. Es wird ein goldener ... wie in den letzten Jahren.








Wir luden Freunde zum Spätsommer BBQ ein und die Mädchen und ich schlüpften schon mal in die Herbstmode. Seit dem letzten Herbst/ Winter besitzen wir hier Kunstfell in allen Varianten und Größen und auch in dieser Saison geht es nicht ohne.

Leider wartete ich im August zu lange, um mir diesen Mantel in schwarz zu ordern. Als Anke von "Dein Lieblingsladen" mir dann vorschlug, den Gelben zu probieren, war ich anfangs skeptisch, aber diese Gelb ist echt die Herbstfarbe und ich bin so so happy damit! Was für ein Eyecatcher! Ein echtes It-Piece, das inzwischen für die kalte Saison  nicht mehr wegzudenken und dabei so kuschelig und warm ist.










Den Mantel gibt (gab) es in 3 Farben. Diese und diese ist noch verfügbar. Wer also einen will, sollte zuschlagen um nicht hinterher rumheulen, so wie ich. (und wild Nachrichten an das DEIN LIEBLINGSLADEN TEAM schreiben)




Unser spätsommerliches bzw herbstliches BBQ hat mir übrigens fast besser gefallen, als dergleichen im  Sommer. Als Deko dienen einfach Äpfel, grosse Kerzen und Gartenblumen wie fette Henne oder Hortensien, die sich inzwischen herbstlich färben. Ich habe mehrere günstige Decken bei Ikea besorgt, die man den Gästen gegen Abend anbieten kann und weiße Kunstfelle lassen die  Terrassenstühle (klick) gleich gemütlicher erscheinen. Wenn ihr noch nach dem passenden Menü sucht, habe ich hier eins für Euch. Es ist schon fast aus der Kategorie Quick and Easy und dabei so authentisch, wie ein Herbstmenü eben sein kann:



Herbst Menü

Lieblingssecco oder Champagner als Aperitif 

Kürbiscremesüppchen mit Kokosschaum und Koriander, dazu Knoblauchbrot vom Grill (klick)
Das lässt sich prima vorbereiten und du kannst in Ruhe mit deinen Gästen den Champagner schlürfen. Ein Suppenrezept braucht jetzt echt keiner mehr oder?

Kartoffel-Sellerie Stampf mit Honigmöhren vom Grill, dazu ein Pfeffersößchen, dass es in sich hat und gegrilltes Fleisch (Rinderfilet oder auch Hähnchenbrust)

Apfel Trifle zum Dessert

Das ist so köstlich, aber ausschließlich für Erwachsene. Ich bereite immer gleich die doppelte Menge zu, für unsere Gäste und die Babysitter. Einschleimen bei den Grosseltern - CHECK,

Und hier ist das Rezept für Euch

.
Apfel Trifle 
(für 4 erwachsene  Personen)

2 säuerliche Äpfel
200ml Weisswein
2 Stangen Zimt
1 TL Vanillezucker
3 EL Calvados
160 Gramm Sahne
250 Gramm Quarkcreme Natur (zB Exquisa 0,2%)
3 EL Puderzucker
8 EL Eierlikör 
1 TL Zimt
1 Päckchen Amaretti
Speisestärke


Die Äpfel schälen und in kleine Würfel schneiden, um sie dann im Weisswein mit den Zimtstangen und dem Vanillezucker ca 4 Minuten zu kochen

In der Zwischenzeit die Sahne steif schlagen. Den Quark mit Eierlikör, Puderzucker, Zimtpulver cremig rühren und die Sahne unterheben. Alles kalt stellen.

In einer separaten Schüssel Speisestärke in kalten Wasser einrühren (1/2 kleine Tasse, ca 1 EL Stärke) die Flüssigkeit in den Apfel-Wein-Sud geben, den Calvados hinzufügen und alles abkühlen lassen.

Die Amaretti in einem Gefrierbeutel klein bröseln und nun alles in die Gläser füllen:

Creme, Amaretti, Äpfel, Creme. 

Alles bis zum Abend kalt stellen. (Auch den Aperitif, siehe Punkt 1 im Menü)

Das Dessert ist durch die verschiedenen Zutaten ein echtes Geschmackserlebnis.  Äpfel und Amaretti vereinen sich hervorragend und werden durch die Zimtsahne abgerundet. Köstlich!











Der Oktober kann kommen, oder? Und wenn Ihr keinen Kuschelmantel mehr ergattert, dann weiss ich auch nicht ....

Herzlichst,
Kate


*Anzeige





22 September 2017

From Paris with Love - Cookie Couture und happy Kids

Werbung


Es trug sich zu, dass meine Mittlere die "Viele-bunte-Farben-Gruppe" in Ihrer Kindertagesstätte besuchte, quasi vorgezogener Kunstunterricht für interessierte Kindergartenkinder.

Plötzlich war Claude Monet täglich Thema an unserem Tisch und Maxima wollte unbedingt nach Paris reisen. Ich meine, WER NICHT?!




So feierten wir gestern wirklich sehr spontan eine kleine Paris-Party, denn es lag mir  am Herzen, ihr neben dem Geburtsort von Claude Monet auch die Modemetropole näher zu bringen. In Paris wird schliesslich seit Jahrhunderten Mode gemacht. (Kind!)

Die Idee kam mir, als ich auf Instagram die wunderschönen Neuheiten von Hans Freitag* entdeckte. An den edlen Wafers Dosen mit den traumhaften Zeichnungen von Kera Till kommt man eigentlich gar nicht vorbei. An den köstlichen Wafers auch nicht ;-)








Diese Waffelröllchen sind nicht einfach Waffelröllchen. Sie sind wirklich besonders: knusprig, aber nicht zu kross, trotzdem zart und unglaublich köstlich. Jedes Familienmitglied hat seinen Favorit:

Die Kinder mögen am liebsten die Sorten WHITE und CHOCO, mein Mann mag alle Sorten und  ich stehe total auf die BLACK WAFERS mit der dunklen Schokolade (nicht nur wegen der schönsten wiederverschließbaren Designdose in rosa). Alle Wafers werden ofenfrisch verpackt und jede Sorte hat mehr als 50% Schokolade!

Für den Sweettable mit Eifeltürmen hatte ich noch ein paar Schokomuffins dazu gebacken gekauft, die ich mir wirklich hätte sparen können. Im Schatten der Wafers hatten sie keine Chance. Es gab außerdem eine große Verkleidungskiste mit viel Tüll und "Klacker"Schuhen sowie einen Catwalk, auf dem die Mädels mir dann die neusten Trends ganz Fashion-Week-like präsentieren durften. Immerhin saß ich in der Frontrow. Wir übten ein bisschen "au revoir" und "merci" und nannten uns "Cherie" mit viel Gekicher und Waffelgeknusper.










Im Prinzip kann man sich im Hans Freitag Shop komplett für die nächste Kidsparty eindecken.

Alles für Eure Party im Paris-Style bekommt ihr hier:

Wafes Black: hier
Wafes White: hier
Wafes Choco: hier
Dreier Probierset:  hier

Passendes Shirt  mit schönster Kera Till Zeichnung für die Gastgeberin. hier  (limitiert!)
(ich empfehle ein Nummer größer als üblich zu nehmen, es ist sehr körperbetont)
Passende Tasse: hier
oder alles als Geschenk verpacken mit den schönen Geschenketüten: hier und hier oder hier 





Es kann natürlich auch jede andere Stadt der Mode sein. Wie wäre es mit New York und Audrey?  Ich kann mir das Motto auch prima für einen Freundinnenabend / Kaffeeklatsch vorstellen. Es gibt soooo viele Möglichkeiten.




Kaum geliefert begann hier übrigens auch schon der Run, diese Köstlichkeiten vor dem Rest der Familie zu verstecken.  Jetzt, da der Post geschrieben und die Fotos im Kasten sind, werde ich mich beliebt machen und den Rest freigeben. Das Wochenende ist gerettet.



Knuspert euch glücklich!

Herzlichst,
Kate

In freundlicher Zusammenarbeit mit Hans Freitag Kekse. ganz herzlichen Dank!
PS Schaut euch auf der Seite unbedingt die Historie an: hier (klick) So sympathisch und tolle Fotos.

*Anzeige




14 September 2017

Von echten Kerlen und kulinarischen Highlights - Teil 1

Anzeige


Mein Mann und ich haben uns Anfang unserer 30er (seiner, meiner nicht) kennengelernt. Zu dem Zeitpunkt verbrachten wir die Wochenenden in Clubs und schlugen uns mit ordentlich Spass die Nacht um die Ohren. Das ist so lange her, dass man zu dem Zeitpunkt noch DJ Größen in kleinen feinen Clubs erleben durfte, ohne eine Million Euro Eintritt zu zahlen und sich in einer Arena wiederzufinden.



Nun, Anfang der Vierziger (er, ich nicht) liegt unser Fokus eher auf kulinarischen Highlights. Es liegt nicht daran, dass wir die Ältesten im Club sind, wir möglicherweise in absehbarer Zeit unsere Ältesten genau da begegnen könnten, oder uns nach nur einer durchtanzten Nacht 4 Tage lang der ganze Körper schmerzt - NEIN. Man kommt eben an im Leben, right?


Mit drei Kids ist man auch nicht unbedingt flexibel genug, um sich durch angesagte Restaurants treiben zu lassen. Also haben wir beide über die Jahre unserer Kochkünste verfeinert  und bauen diese stetig weiter aus.  Damit schaffen wir uns unser kulinarischen Highlights eben zu Hause. (bis die Brut auf eigenen Beinen steht jedenfalls)





So kam ich eines Abends von einem Freundinnenabend nach Hause, als mein Mann mir von einer TV Reportage über zwei tätowierten Kerle aus Hamburg berichtete, die eines Tages dem Alltag entflohen, um sich auf ein kulinarisches Abenteuer quer durch Latein- und Südamerika einzulassen. Noch in dieser Nacht bestellte er das Kochbuch jener Jungs, welches aus genau diesem Abenteuer entstand.  Welch gute Entscheidung.!

Bevor ich begann, daraus zu kochen, war ich schon direkt begeistert von Aufmachung und Schreibstil. Tolle Fotografien von Land und Gerichten machen dieses Buch aus. Es war klar, dass wir es behalten, nicht nur weil es sich optisch hervorragend in unserer Küche macht, vorallem da es unseren Küchenhorizont um Meilen erweitert. Hello REISEN SURFEN KOCHEN.




Wir sind absolut dem Panama Burger von Seite 230 verfallen. Wenn man alle Zutaten tatsächlich verwendet, erlebt man eine wahre Geschmacksexplosion. Das richte ich hier besonders an die "Ich esse keinen Koriander / rote Bete / what ?!  - Banane in der Mayonnaise ?! - willst-du-mich-vergiften-Fraktion) Probiert es aus! Weglassen könnt ihr beim nächsten Mal immer noch was, was ihr nicht tun werdet.

Für all unsere homemade Burgern (ob Pulled Pork oder Patty) bereiten wir also grundsätzlich folgende Highlights aus dem Buch zu:

  • selbstgemachten Burgerbrötchen
  • homemade SALSA VERDE (Seite 50)*
  • die OMG-Chipotle-Limetten-Sauce (Seite 51)*
  • BBQ Sauce (Seite 114)* (hier gibt es inzwischen Bestellungen meiner Freundinnen, die sich dann ein Fläschlein sichern)
Alle Rezepte findet ihr im Buch REISEN SURFEN KOCHEN* von Salt & Silver.






Ich habe bei Salt & Silver für Euch nachgefragt, und darf das beste Burger-Brötchen Rezept mit euch teilen. (sie sind also nicht nur echt coole Kerle sondern auch noch grosszügig)

Here you go

Beste selbstgemachte Burger - Brötchen ala Salt & Silver
(für 8 Brötchen)

3 EL lauwarme Milch
200 ml lauwarmes Wasser 
2 EL Zucker
42g frische Hefe (das ist ein Wüfel, nein, ich habe es noch nicht mit Trockenhefe versucht)
2 Bio-Eier
425 Gramm Mehl Type 550
60 Gramm Mehl Type 405
2 TL Salz
80 Gramm weiche Butter
schwarzer Sesamsamen

Und so geht´s:

Verrühre das lauwarme Wasser mit der 15 min. gehen zu lassen
Milch und dem Zucker und brösele die Hefe hinein, um dann, wenn du alles nochmal schön verrührt hast, das Ganze

Verquirle 1 Ei, mische die beiden Mehlsorten mit dem Salz, gib die Butter dazu und verknete alles zu einem feinkrümeligen Teig. Füge nun die Hefemischung und das verquirlte Ei hinzu. Lass deinen Kerl die Ärmel hochkrempeln und den Teig 8-10 Minuten kräftig durchkneten oder bemühe deine Küchenmaschine. Der Teig soll seidig glänzen. Nun legst du ein Küchentuch über die Schüssel mit dem Teig und lässt ihn an einem warmen Ort 1 Stunde gehen.

Lege ein Backblech mit Backpapier aus, forme aus dem Teig 8 gleich große Burgerbrötchen und lege sie aufs Blech. Lass sie noch einmal 1 Stunde zugedeckt auf dem Backblech gehen.

Stelle in den auf 200 Grad vorgeheizten Backofen eine ofenfeste Schüssel mit Wasser auf den Boden. Verquirle das zweite Ei mit etwas Wasser und pinsele die Brötchen damit ein,  Bestreue sie mit schwarzem Sesamsamen und backe sie 15 Minuten.

Die Autoren bringen es auf den Punkt:


"Die Zubereitung der Brötchen ist zwar etwas zeitaufwendig, aber das Ergebnis kannst du wirklich nicht mit den zerfledderten Burgerbrötchen aus dem Supermarkt vergleichen."

True.




Ich nehme übrigens immer gleich die doppelte Menge, denn die Brötchen sind perfekt für die Lunchbox am nächsten Tag. Sie haben genau die richtige Konsistenz, die ein Burgerbrötchen haben sollte - nicht zu weich, und nicht zu knusprig. Sowas von lecker.

REISEN-SURFEN-KOCHEN* könnt ihr hier kaufen - es ist jeden Euro wert.
Wer mehr erfahren will, kann hier nochmal den kurzen Beitrag vom NDR sehen: klick




Und jetzt kommt´s: Seit Juli gibt es in Hamburg (klar) ein Restaurant der Jungs,  welches sich SALT & SILVER -  Zentrale nennt. Wenn ihr also in Hamburg seid, dann schaut doch mal rein und grüsst schön von mir. Aber wehe ihr geht jetzt alle auf einmal hin, und wir bekommen dann keinen Tisch mehr, wenn wir mal drei Babysitter haben.
Ich sag´s ja nur.

Kocht euch was Schönes am Wochenende!


Herzlichst,
Kate




07 September 2017

Häschen Party

Werbung

In der letzten Woche war ich leider einen Tag out-of-order. Ein blöder Virus hatte sich von Kindergarten oder Schule (oder in der Reihenfolge) direkt in meinen Körper geschlichen und die Führung übernommen, und nachdem meine Mittlere genesen war, ich die letzte Maschine Wäsche gemacht hatte, riss es mich dahin und nichts ging mehr. Gefühlt hätte ich so ungefähr eine Woche frei gebraucht. Aber wem sollte ich denn meine Krankmeldung überreichen?




So schlief ich 12 Stunden (fast) durch und am nächsten Tag ging es zurück an die Front in den Job. An dieser Stelle herzlichen Dank an die Herausgeber von Paracetamol und Iberogast. Eine Kooperation wäre durchaus authentisch.

Als ich nun also vor mich hin fieberte, schossen mir verschiedene Gedanken durch den Sinn. Unter anderem fiel mir auf, dass meine Mittlere schon bald wieder Geburtstag hat.  Man hat hier im Hause KATEandthegirls auch keine Chance, diesen heiligen Nationalfeiertag zu verpassen. Denn das Fräulein plant bereits seit November 2016, wen sie im Oktober 2017 einladen wird - und wen nicht.





Nun widme ich mich also dem nächsten großen Fest, und so lange zeige ich heute hier die Bilder vom letzten Jahr, als Maxima 5 wurde, und sehr viele dieser niedlichen Sylvanians bei uns einzogen.





Und das kam auf den Sweettable:

  • Schokomuffins (hier) gibt's ein tolles Rezept oder du nimmst eine Backmischung)
  • Zitronenmuffins (Backmischung, es waren echt viele Kinder eingeladen)
  • Apfelkuchen mit Streuseln
  • Schokosahne-Geburstagskuchen
  • Geburstagscookies in Häschenform nach diesem Rezept
  • Marshmellows mit Schokotopping und Streuseln
  • Schokoladenäpfel mit Streuseln

Ihr braucht für die Deko einfach Unmengen an Schokoguss, in die ihr die Marshmellows, die Äpfel, die Schokomuffins und die Torte tunken könnt. Für die weißen Häschen, die augenscheinlich in den Muffins versinken, braucht ihr Fondant und Kokosstreusel. Rollt Kugeln für den Körper und kleine Kügelchen für das Schwänzchen. Wälzt diese (evtl etwas anfeuchten) in Kokosstreusel Formt Füsschen aus weissem und kleiner Füsschen aus rosafarbenen Fondant.















Hat eine von Euch Mamis eine Krankmeldung vorzuweisen? Schickt sie an mich! Ich bedauere Euch wenigstens ein bisschen. Haltet durch!

Herzlichst,
Kate




01 September 2017

Wie ich mit ALETE meinen Alltag entschleunige #MOMLIFE

Werbung

Als wir uns für unser drittes Kind entschieden, war völlig klar, dass dieses neben mehr Liebe und Lebensfreude auch mehr Verantwortung, Aufmerksamkeit und weniger Zeit mit sich bringt. Sowieso wurden Stimmen von außen laut, ob wir uns das auch gut überlegt hätten (excuse me?!) und welche grosse Veränderung doch ein drittes Kind bedeute.




In meinem Alltag gibt es Zeiten, in denen alles rund läuft, so dass ich morgens schon köstliches homemade Müsli mit selbst gekochten Apfelmus servieren kann, am Mittag leckeres Ratatouille mit Gemüse aus dem heimischen Garten, und zwischendurch noch Zeit für die Kinder habe. Am Nachmittag spielen sie harmonisch im Garten und ich habe sogar noch Zeit für die Wäsche.  Diese Momente gleichen einer Weichspüler-Werbung: alles ist total easy. Ich liebe diese Tage.







Ebenso gehören allerdings die Tage dazu, an denen alles schnell gehen muss und sich hunderte von Terminen aneinanderreihen, Emily noch 50 Vokabeln lernen und einen Aufsatz schreiben muss, Maxi zum Ballett will und zwar pünktlich und Celia allerdings gerade Mittagsschlaf hält.  Selbstverständlich haben alle ständig Hunger und ich stelle fest, dass ich enorm unter Druck gerate, was ich nun schnell Schönes/ Gesundes/ Ausgewogenes kochen könnte.







Da ist mein Teenie, der am liebsten Trüffelpasta mit Parmesan und ohne Kräuter mag, mein Kindergartenkind, welches sowieso alles an der großen Schwester cool findet und nachahmt - ausser Trüffelpasta zum Lunch- und meine Kleinste, die schon um 11.30h Ihre Mittagsmahlzeit braucht.

Genau das sind die Tage, an denen ich  - entgegen aller Müttermafia aka ich - koche-immer-alles-frisch-bio-und-vegan-und-das-täglich-zweimal-und- deshalb-call-me-Supermom- Manie einfach nur dankbar bin, ein Gläschen öffnen zu können, um mein Baby satt und zufrieden zu wissen.





Natürlich achte ich auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung meiner Kinder. Gerade deshalb baue ich auch immer wieder Gläschenmahlzeiten in unseren Alltag ein. So kann ich abwechslungsreiche und kontrollierte Nahrung bieten, auch wenn es mal schnell gehen muss.

Für alle meine Babys habe ich Breimahlzeiten mit frischem Gemüse und Pürierstab selbst zubereitet. So bin ich in Besitz von kleinen Bechern im 12er Set, in denen man den selbst gekochten Brei hervorragend einfrieren kann und er nach Bedarf zum Einsatz kommt. (call me also Supermom)


Trotzdem greife ich gerne auf Produkte renommierter Fachleute zurück, die sich darauf spezialisiert haben, das Beste für meinen Liebling ins Glas zu bekommen. (und mir damit ungemein meinen Alltag erleichtern)

Ich war direkt Feuer und Flamme, die neuen Sorten von  Alete vorzustellen, denn die haben sich was Tolles einfallen lassen.


Alete (klick)  bietet seit August exklusiv bei DM (klick) fünf neue Menüs an, die ganz nach unserem Geschmack sind und zwar nach beliebten Urlaubsländern und deren landestypischen Gerichten. Ich bin begeistert, Celia auch.








  • Entdecke Frankreich: Ratatouille Couscous (vegetarisch!)
  • Entdecke Italien: Pasta mit Tomatensauce (vegetarisch!)
  • Entdecke Norwegen: Gemüsepfanne mit Lachs
  • Entdecke Spanien: Paella mit Hühnchen
  • Entdecke Ungarn: Kartoffeln mit Gemüse und Gulasch


Bei Alete ist weniger mehr. Sie setzen auf natürliche Zutaten und streichen künstliche, nicht unbedingt notwendige Zutaten von ihrer Liste ohne Schnickschnack, selbstverständlich ohne Zusatz von Aromastoffen! Die Menüs gibt es im praktischen Doppelpack.





Für mich  ein echt gutes Gefühl, dass ich zwischen Kinderturnen, Homeoffice, Hausaufgaben und Elternabend bedenkenlos zum Gläschen greifen kann und weiss, dass meine Kleine damit bestens versorgt ist.





Also Mamis, RELAX.

Alete macht das richtig gut. Unser Favorit ist -wie soll es anders sein-  SPANIEN, dicht gefolgt von Frankreich ... und natürlich ist Italien auch unschlagbar.

Lasst mich in den Kommentaren wissen, welche Sorte Euer Liebling am meisten mag.



Herzlichst,
Kate


Übrigens bevorzuge ich praktische Gläschenmahlzeiten auch für Restaurantbesuche. Bevor mit knapp einem Jahr schon ein Berg Pommes verdrückt wird, kann ich also Lachs mit Gemüse bieten.

Oder wenn wir zu Hause mal was ganz Verrücktes servieren (Rucola zum Beispiel - Ohgottohgott) kommt von den Kleinen auch niemand zu kurz. Perfekt!






In freundlicher Zusammenarbeit mit ALETE.
on Facebook (klick)
on Instagram (klick)

Ganz herzlichen Dank.

*Anzeige








 

Kategorien

momlife

momlife
momlife

momfashion

momfashion
momfashion

mominterior

mominterior
mominterior

katebakery

katebakery
katebakery

Suche

Partner

Party Dreams

Schwedenkids

Lieblingsladen